Voriger
Nächster

3 x 0,75

Aufstockung dreier Mehrfamilienhäuser in Frankfurt am Main

2020, Frankfurt am Main, realisiertes Projekt von pauly + fichter planungsgesellschaft mbH, Verfasser: Eun-A Pauly, Fabio Fichter

Drei Mehrfamilienhäuser aus den 60er Jahren sollen um je ein Staffelgeschoss aufgestockt werden. Das Projekt ist in den gebauten studentischen Entwurf einer „Stadtlandschaft in Klein“ eingebettet, und um das historische Ensemble behutsam zu verdichten, wird schon in der Planungsphase ein gemeinsamer städtebaulicher Rahmen gesucht. Dabei wird der alte Baumbestand in der grünen Mitte des ehemaligen Gärtnereigrundstücks in die Gesamtkonzeption integriert. Die aus fünf Parteien bestehende Bauherrengemeinschaft und zwei Architekturbüros setzen es sich zum Ziel, die Gebäude zu erweitern, dabei allen Bedürfnissen und Ansprüchen gerecht zu werden und zudem eine wirtschaftliche Lösung zu erarbeiten. Mithilfe einer moderaten Nachverdichtung der ringförmig angeordneten Gebäude wird ein neues Ensemble geschaffen, das im städtebaulichen Kontext eine einheitliche Architektursprache besitzt.

Die Satteldächer im Bestand werden abgebrochen und durch Staffelgeschosse mit Flachdächern ersetzt. Der Dachüberstand umfasst die Dachterrassen als umlaufender Bügel, sodass diese wie eine Erweiterung der Innenräume ins Gebäudevolumen eingebettet werden. Der sichtbare Fassadenstreifen ist mit einer vertikalen Lattung aus recycelten Materialien belegt. Innen entsteht ein sich zu allen Himmelsrichtungen öffnender Grundriss, der sich in zwei kleine Wohnungen aufteilen oder bei Bedarf mit geringfügigen Umbaumaßnahmen zu einer Penthouse-Wohnung zusammenschließen lässt. Die durch den Versatz der Fassade nach innen entstehenden Hohlräume im Brüstungsbereich der raumhohen Fenster werden mit Einbaumöbeln gefüllt, die viel Stauraum bieten und die vertikale Stakkatoanordnung der Fenster unterstreichen.

Verwandte Projekte

© 2022 pauly + fichter planungsgesellschaft mbH      ·      Webdesign: kontrastreiche Designagentur