Voriger
Nächster

OFFICE p+f

Büroumbau der Architekten pauly + fichter

2017, Neu-Isenburg, realisiertes Projekt von pauly + fichter planungsgesellschaft mbH, Entwurf und Ausführung: Eun-A Pauly, Fabio Fichter 

Unser Architekturbüro beschloss nach fünf Jahren, umzuziehen, um die zu klein gewordene Bürofläche zu erweitern. Die leer stehende Gewerbefläche wurde im Zuge des Umbaus komplett entkernt. Der Aufbau erfolgte nach dem Prinzip, den Oberflächen der Decken und des Bodens einen rohen Charakter zu verleihen, die Wände und Einbauten hingegen sehr fein auszubilden. Die Decken lassen die Filigran-Fertigteil-Platten und die Rohre der Installationen sichtbar. Der im Detail ausgearbeitete Deckenspiegel, der die Elektrokabel, die Beleuchtung und die Deckenabsorber integriert, unterstreicht den Industriecharakter des offen gestalteten Büros. Die Deckenabsorber sind Akustikwürfel in unterschiedlichen Größen und erinnern an ein kopfüber an die Decke geklebtes Stadtmodell.

Wabenkernwandelemente ermöglichen es, den Raum gegebenenfalls zu zonieren und vielfältige Raumsituationen zu schaffen. Aufgehängt an einer Aluminiumschiene, können sie dank einer im gespachtelten Boden eingelassenen Laufschiene über die gesamte Bürotiefe frei verschoben werden. Gemeinsam mit den weißen Akustikabsorbern, dem Deckenlicht und den maßgeschneiderten Einbauten kontrastieren sie wirkungsvoll mit der Rohheit des Betons.

Verwandte Projekte

© 2022 pauly + fichter planungsgesellschaft mbH      ·      Webdesign: kontrastreiche Designagentur